nächste Termine
LogIn



Besucherzähler
156657
HeuteHeute128
GesternGestern247
Diese WocheDiese Woche1124
Dieser MonatDieser Monat6110
Start

Mühsamer Auswärtssieg

Am gestrigen Sonntag war der TuSpo Mengeringhausen bei der SG Wesetal in Gellershausen zu Gast. Die Vorzeichen vor diesem Spiel waren alles andere als optimal. Stammkräfte wie Tim Schade, Jakobschak und Ochmann fehlten beim TuSpo, so dass einige Umstellungen in der Startformation vorgenommen werden mussten. Desweiteren war der Gegner aus Wesetal hochmotiviert und wollte dem Aufsteiger gerne ein Bein stellen.
Oberste Prämisse beim TuSpo war jedoch und das möchte ich an dieser Stelle ganz deutlich sagen, dass sich möglichst kein Spieler aus Mengeringhausen ernsthaft verletzt!
So lässt sich dann auch erklären, dass den Spielern um Kapitän Verriet das der letzte Schritt, die letzte Entschlossenheit in den Zweikämpfen fehlte. Zudem mangelte es an der notwendigen Konzentration im Spiel. Immer wieder gab es leichte Fehler bei der Ballannahme, Fehlpässe und Ballverluste.

Weiterlesen...

 

TuSpo II gibt Chance auf den Titel aus der Hand

Vier Tage nach dem schweren Auswärtsspiel in Fürstenberg und zwei Tage nach der Erkenntnis, dass das Fürstenberg-Spiel trotz Sieg am grünen Tisch verloren gewertet werden würde, gab mit dem SV Braunau der Tabellen-12. seine Visitenkarte im Stadion an der Hagenstraße ab. Bereits im Hinspiel tat man sich beim 3:2-Auswärtssieg sehr schwer und dies wiederholte sich im Rückspiel.

Die TuSpo-Reserve fand zu keiner Phase des Spiels eine Einstellung zum Spiel, es wurde kein Tempo aufgenommen, das Spiel plätscherte aus TuSpo-Sicht weitestgehend so vor sich hin. Braunau verteidigte aggressiv und einigermaßen geschickt, wobei sich die Gastgeber auch nicht wirklich clever, inspiriert und glücklich anstellten.

Weiterlesen...

 

nach Elfmeterkrimi im Finale

Dieses Spiel hatte alles, was ein Pokalfight mitbringen muss. Eine vorsichtiges Abtasten in der ersten Hälfte, eine zweite mit einigen guten Chancen, aber ohne Treffer, eine Verlängerung, in der es nur so Tore hagelte und nervenaufreibendes Elfmeterschießen.

Außerdem jede Menge Zuschauer, das Wetter blieb stabil und zwei Ultras-Gruppen auf beiden Seiten, die Ihre Mannschaften lautstark unterstützten. Jubeln darf unser TuSpo, das Finalticket ist gebucht!

Eine Überraschung gab es zwischen den Pfosten. Benni Gockeln stand für Roschanski im Tor, weil dieser die Woche zuvor mit Grippe flach gelegen hatte.

Weiterlesen...

 

Noch ein Dreier

Am gestrigen Samstag hatten wir die SG Eppe/Niederschleidern zu Gast an der Hagenstraße.
Die taktische Ausrichtung der Gäste war eine andere, als die vieler anderer Mannschaften, die zuvor in Mengeringhausen vorgespielt haben. Sie versuchten von Beginn an mitzuspielen und das machte das Spiel zunächst sehr ansehnlich.

Der TuSpo allerdings übernahm von Beginn an die Initiative und trug immer wieder schöne Angriffe vor, die aber zunächst noch nicht in Tore umgesetzt wurden. Eppe war meist über Standards gefährlich. Aber der aufmerksame Torhüter Gockeln, der den erkrankten Roschanski souverän vertrat, war jederzeit Herr der Lage.

Weiterlesen...

 

Ein Punkt aus drei Spielen für die U19

In den letzten Spielen gab es für unsere U19 nicht viel zu holen. Aufgrund der personellen Misere insb. im Sturm aufgrund der beiden rotgesperrten Nebi und Max ging nach vorne recht wenig. Ein Tor in den letzten vier Spielen sprechen eine klare Sprache. Gegen Schauenburg merkte man das Fehlen der beiden deutlich. Es war ein lahmer Kick, denn beiden Seiten fiel nicht viel ein. Man begann gut und konzentriert bis es zu einer verletzungsbedingten längeren Unterbrechung kam. In dieser Unterbrechung schalteten die Jungs komplett runter und ließen nach Wiederanpfiff den stets gefährlichen Gästetorjäger ungehindert einschießen.

Aktualisiert (Dienstag, den 17. Mai 2016 um 06:33 Uhr)

Weiterlesen...

 

"Dreckiges" 1:0 reicht TuSpo II

Es war das Spitzenspiel am 23. Spieltag und diesem Charakter wurde das Spiel in Fürstenberg in allen Belangen gerecht.

Beide Teams gingen schwungvoll in die Partie, den bereits vor Anpfiff war klar, nur mit einem Sieg über unser Team kann der Weg der Heimelf noch in die Aufstiegsrelegation führen. Auf der anderen Seite können wir mit einem Sieg sogar noch aus eigener Kraft die Meisterschaft klar machen.

In den ersten Minuten lief das Spiel munter rauf und runter. Bei der Heimelf sorgte insbesondere Dawit Gebreyohans für mächtig Wirbel. Doch auch unser Team aus Mengeringhausen steckte nicht auf und kniete sich voll rein. Gefährliche Torraumszenen entstanden jedoch zunächst nicht.

Weiterlesen...

 
Termine
<<  Mai 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7
  911121315
17181921
232425262729
3031     
Wetter
beliebte Beiträge
Die letzte Aktualisierung erfolgte am Dienstag, 24. Mai 2016, 09:54 Uhr